Sie weiß, wo sie dich findet
Claire Douglas - Autorin

IMG-20190911-WA0002

Lange Zeit habe ich sehr wenig Thriller und Krimis gelesen, an was das genau liegt kann ich nicht sagen. Ich lese eigentlich alles schön gemischt. Tatsächlich habe ich aber im Frühling und Sommer, weniger Lust auf etwas Spannendes. „Still Alive“ habe ich in einer Leserunde bei www.wasliestdu.de gelesen.

Kurz zum Inhalt:

Libby und Jamie haben eine schwere Zeit hinter sich. Ein Brand an ihrer Schule und eine Fehlgeburt trüben die Stimmung. Deswegen Fackeln beide nicht lang als sie im Briefkasten einen Zettel für einen Haustausch finden. Sie sind überwältigt als sie im schönen Cornwall ankommen und sich in einer hochmodernen Villa wieder finden. Es ist wunderschön.

Doch schon bald fühlt Libby sich nicht mehr wohl. Sie kommt sich beobachtet vor, die Tür der Villa ist einfach offen und auch im Haus stoßen sie auf Merkwürdige Dinge.

Libbys Vergangenheit ist dabei sie einzuholen….

Meine Meinung:

Das Cover und der Klappentext haben mich total Neugierig gemacht. Ich habe richtig Lust bekommen wieder mal einen spannenden Thriller zu lesen. Das Buch startete richtig spannend mit einem tollen Prolog.

Die Geschichte, nimmt gleich zu Beginn fahrt auf. Auch wenn nicht viel passiert, steigt die Spannung kontinuierlich. Dieses Buch ist kein blutrünstiger Thriller, sondern es geht um Hinterhalt und Intrigen. Das Buch ist toll geschrieben, da man erst mal herausfinden möchte, was genau passiert. Ständig rätselt man mit, was genau geschieht und warum. Wer steckt dahinter und was ist damals in Libbys Leben passiert.

Das Buch hat mich total gefesselt und ist sehr flüssig geschrieben. Das Buch ist in drei Teile aufgeteilt. In Teil eins liest man wie sie in das getauschte Haus kommen und was alles geschieht. In Teil zwei wird dann erzählt was „damals“ passiert ist und im letzten Teil fügt sich alles zusammen und das Rätsel wird gelöst.

Als ich Teil zwei beendet hatte, war ich total begeistert. Ich hätte dem Buch 5 Sterne gegeben. Nun kam aber noch Teil drei und dieser nahm meiner Meinung nach dem Buch alles. Die ganze Spannung war weg. Die ganze Auflösung des geschehenen war mir ein bisschen drüber, aber noch in Ordnung. Es fehlte ein Höhepunkt, der Kick am Ende. Es passierte irgendwie einfach nichts mehr. Ich bin von dem Ende total enttäuscht.

3/5