Eine Weihnachtsgeschichte

IMG-20191119-WA0001
  • Sternenbote  – Eine Weihnachtsgeschichte
  • Reinhard Ehgartner – Autor
  • Linda Wolfsgruber – Illustatorin
  • Tyrolia Verlag
  • Erscheinungsdatum: 01. Juni 2019
  • Hardcover 32 Seiten
  • ISBN 978-3702237981

Weihnachten ist nicht mehr weit und die ersten Vorbereitungen beginnen.  Was in der Weihnachtszeit auf keinen Fall fehlen sollte, sind Weihnachtsbücher. Ich liebe Weihnachtsgeschichten und meine Kinder lieben Weihnachtsbücher noch viel mehr. Wir haben uns sehr über „Sternenbote“ aus dem Tyrolia Verlag gefreut.

Klappentext:

Weihnachten – die Zeit, in der uns die Sterne besonders nah sind: in Form von Keksen, von Sternspritzern auf dem Christbaum, als Straßenbeleuchtung, als Schaufenster-Deko.
Mit seinem tief berührenden Text nutzt Reinhard Ehgartner die Sterne als Sinnbild für Beständigkeit, Wiederholung und Wiederkehr und verbindet dabei das Weltumspannende mit dem Singulären, setzt das Individuum in Beziehung zur Gesamtheit, indem er zeigt, wie die irdischen Umlaufbahnen einer Familie dem Lauf der Gestirne gleichen.

Meine Meinung:

Wer wie ich eine schöne Weihnachtsgeschichte erwartet, wird im ersten Moment etwas enttäuscht sein.  Das Buch ist voll von Gedanken, Poesie und Geschichten. Es geht um das große Ganze, um den Glauben und die Sterne.

Es ist keine typische Weihnachtsgeschichte, es ist etwas Besonderes. 

Die Illustrationen sind wirklich unglaublich schön. Auf der rechten Seite sieht man die Bilder immer aus Teleskop-Sicht. Aber es gibt noch viele weitere Bilder. Zu entdecken gibt es wirklich viel. Die Bilder laden zum Träumen ein, sie machen nachdenklich und man kann toll miteinander über das gesehene sprechen.

Das Buch vermittelt Welterfahrung und verbindet sie mit dem Zauber von Weihnachten. Es geht um den Glauben und die Botschaft von Gott.

Es ist wirklich ein wunderschönes Buch, das sehr viel Gefühl vermittelt und verzaubert. Die Zeichnungen sind wunderbar. Dennoch fehlt mir in der Geschichte das Kindliche. Ja es ist schön geschrieben, aber nicht immer verständlich genug. 

Meine Kinder bevorzugen die eher klassischen Weihnachtsgeschichten. 

3.5/5