Marisha Pessl - Autorin
Julia Nachtmann - Sprecher

Das Cover des Buches sieht super aus und wenn man erst einmal weiß um was es in der Geschichte so richtig geht dann sieht man das Cover (zumindest war es für mich so) noch einmal mit anderen Augen. Ich sah erst nur Blumen die nass aussehen, doch nun erscheint es mir so als wären sie eher verschwommen. Irgendwie hier und doch nicht ganz da, so wie die niemalswelt in der es in diesem Buch geht.

Ich habe mich wirklich auf dieses Buch gefreut, soviel habe ich darüber gelesen, gehört und gesehen. Videos in denen „der Wächter“ erzählt was es mit dem Buch auf sich hat, Buchblogger, die über das Buch schwärmten. Mich konnte es nun irgendwie nicht so umhauen.

Kurz zum Inhalt:

Es geht um Bee, ihre große Liebe Jim ist Tod. Ihre Clique hat sie seit diesem Tag nicht wiedergesehen. Nun beschließt sie einer Einladung zu folgen und trifft die 4 zu einem gemeinsamen Wochenende. Unangekündigt steht sie vor der Tür…

Sie entgehen dort nur knapp einem Autounfall, denken sie. In Wahrheit ist der Unfall wirklich passiert und nun sind die fünf in einer Zeitschleife gefangen. Sie sind darin gefangen, bis sie einstimmig entscheiden wer als Einziger überleben wird.

Meine Meinung:

Das Buch beginnt mit viel Schwung und eine Seite ist spannender als die andere, doch dann baut es ab. „Der Wächter“ auf den ich sehr neugierig war, spielt in dem Buch leider nur eine sehr kleine Rolle. Ich hätte mir gewünscht, dass er mehr Einfluss in dem Buch hat, es wäre spannend gewesen. Die Charaktere der Protagonisten bleiben irgendwie oberflächlich und ich konnte zu keinem eine Bindung oder Interesse aufbauen.

Das sich einiges oft endlos wiederholt, wird dann schnell langweilig. Ich habe das Hörbuch gehört, so ging es noch. Hätte ich diese Wiederholungen ständig lesen müssen, ich weiß nicht, ob ich das Buch nicht vielleicht abgebrochen hätte. Auch das Ende gibt mir ein lückenhaftes, halbfertiges Gefühl. Als wäre hier eine schnelle „einfache“ Erklärung gesucht worden um das Buch beenden zu können. Ich bleibe unzufrieden vor dem ausgelesenen Buch zurück.

Das Buch war natürlich nicht nur schlecht. Durch den Hype um das Buch hatte ich hohe Erwartungen. Es war durchaus auch spannend und mitfiebernd. Die Niemalswelt ist teilweise sehr komplex. In dem Buch wird, das alles gut erklärt und man kann sich gut in diese Welt hineinversetzen. Viele Geheimnisse werden aufgedeckt und die 5 Freunde sehen sich mit anderen Augen.

3/5