Das erste Buch der Lügenwahrheit
Das zweite Buch der Lügenwahrheit
Rose Snow - Autorin
Silberfisch - Verlag
Marie-Isabel Walke - Sprecherin

Diese Woche war sehr durchgeplant und es blieb nur wenig Zeit für das lesen übrig. Deswegen bin ich mittlerweile auch ein großer Fan von Hörbüchern geworden. Haushalt, Wäsche, Essen vorkochen, das alles lässt sich wunderbar mit einem Hörbuch im Ohr vereinen und so bleibt nichts auf der Strecke. Diese Woche habe ich mir mit Rose Snow versüßt. Ich bin eher durch Zufall darauf gestoßen. Ich mag die Bücher von Rose Snow aber unheimlich gerne und habe schon einige ihrer Reihen gelesen.

Kurz zum Inhalt:

In „Ein Augenblick für immer“ geht es um June. Ihr Abschlussjahr verbringt sie in England, bei ihrem Onkel. Ein Tapetenwechsel tut ihr gut, nach ihrer gescheiterten Beziehung. Leider weiß sie nur wenig von ihrem Onkel, da ihr Vater keinen Kontakt zu seiner Schwester pflegte. Cornwall besteht aus alten Legenden und Geheimnissen, an die June aber nicht glaubt. Auch die Zwillinge Black und Preston, die Söhne ihres Onkels stecken voller Geheimnisse.

Bald schon passieren Dinge, die sich nicht mehr einfach so erklären lassen und June kann sehen ob die Menschen in ihrer nähe Lügen oder die Wahrheit erzählen. Für June beginnt ein gefährliches Abenteuer…

Meine Meinung:

Das Hörbuch wird von Marie-Isabel Walke gesprochen, ich finde das passt sehr gut. June ist eine junge sture Protagonistin, die oft etwas naiv ist. Die Sprecherin bringt das mit ihrer Stimme gut rüber. Ihre Stimme klingt nie langweilig und es macht Spaß zuzuhören.

Rose Snow schafft es mal wieder alles so bildlich zu beschreiben, dass man sich vollkommen in die Welt des Buches fallen lassen kann. Man kann sich in die Story hineinversetzen als würde man selbst durch dieses wunderschöne Herrenhaus streifen.

Natürlich könnte man nun über die Geschichte diskutieren, ob es nicht zu viele Klischees hat. Wunderhübsche Protagonistin und zwei super sexy Typen, die sich um sie streiten. Reicher Onkel, schöne Kleider und eine tolle Gabe. Ich finde dabei sollte man nicht vergessen, dass diese Bücher für Leser und Leserinnen ab 14 Jahren sind. Ja, mit 14 hätte ich diese Bücher geliebt und ja, mit 32 Jahren lese ich sie immer noch sehr gerne. 😊

Ich fand die Geschichte mit den ganzen Geheimnissen um die Familie sehr aufregend. Auch das es verschiedene Gaben sind, die hier vertreten sind, war spannend. Das Buch hielt einige Wendungen und Überraschungen bereit. Ich habe die ersten Beiden Teile direkt hintereinander verschlungen. Nun gibt es noch einen dritten Teil, auf den ich jetzt leider noch etwas warten muss. Der Cliffhänger war zwar nicht ganz so gemein, aber ich würde schon gerne wissen, wie sie den Fluch vernichten werden.

4/5