Einladung zum Elfenfest

IMG-20200208-WA0003
  • Die Wichtel aus dem Hundertwurzelwald – Einladung zum Elfenfest
  • Anna Taube – Autorin
  • Marie Braner – Illustratorin
  • Erscheinungsdatum: 21. Januar 2020
  • Hadcover 112 Seiten
  • ISBN: 978-3734828423

♥♥♥ Im Magellan Verlag sind einige wundervolle Bücher für das Frühjahr 2020 erschienen. Ich finde den Verlag wirklich toll. Nicht nur das er eine große Auswahl an tollen Büchern hat, der Verlag achtet auch auf Nachhaltigkeit und stellt seine Bücher auf Pflanzenbasis her. ♥♥♥

Klappentext:

Tief im Hundertwurzelwald liegt versteckt … ein kleines Wichteldorf.
Es ist wieder Frühling im Hundertwurzelwald und in der Wurzelwaldklinik von Doktor Wiesenfeld gibt es viel zu tun. Das kleine Wichtelmädchen Imme hilft ihrem Onkel, wo es nur kann, denn gerade jetzt, wenn sich die Sonne wieder hervortraut und die Lebensgeister wachkitzelt, werden viele Tiere und Zauberwesen übermütig. Als eines Tages eine Brieftaube eine Einladung der Elfen überbringt, ist Imme ganz aufgeregt: Zum ersten Mal in ihrem Leben wird sie die Elfenstadt besuchen! Aber was führt nur Lynnox, der hinterlistige Elfengeneral, im Schilde? Können Imme und der Elfenjunge Laurin seine bösen Pläne verhindern?

hdrpl

Meine Meinung:

In >> Die Wichtel aus dem Hundertwurzelwald << gibt es alles was Kinderherzen höher schlagen lässt. Bei den Wichteln geht es über Elfen, Trolle und jede menge andere Tiere. 

Die Elfenstadt öffnet nach Jahren ihre Tore und ladet alle Zauberwesen ein, um neue Freundschaft zu schließen. Eine große Reise beginnt für die Wichtel, auf der sie viele Unbekanntes kennen lernen.

Die Illustrationen sind sehr schön und auf jeder Seite gibt es davon etwas zu bestaunen. Meine Kinder lieben es, wenn ein Buch so reichlich mit Bildern geschmückt ist.

Natürlich darf auch ein Bösewicht in der Geschichte nicht fehlen und so wurde das Buch noch richtig spannend. Damit habe ich so gar nicht gerechnet. Aber alles natürlich sehr kindgerecht. Mein Jüngster ist 5 Jahre und hat gerne bei der Geschichte zugehört.

Die Kapitellängen fand ich optimal. Ein Kapitel passte immer und wenn die Kids noch Lust hatten konnten wir auch zwei lesen, ohne das sie unruhig wurden.

Der Schreibstil war einfach, flott und lustig. Uns hat das Buch sehr viel Freude gemacht. Man konnte auch einige Kräuter kennenlernen. Manches kannten wir schon, aber Einiges war auch neu. Am Ende des Buches gibt es noch ein kleines Kräuterlexikon. Diese Idee fand ich einfach großartig Die Kinder haben sich wirklich sehr dafür interessiert.

Für uns war es eine zauberhafte Geschichte. Es ging um Freundschaft, Vergebung, Zusammenhalt und Mut. Auch die Natur, ihre Lebewesen und was alles in ihr steckt, kam nicht zu kurz. 

4.5/5