Steffen Weinert - Autor
Rowohlt Taschenbuch Verlag

Nachdem ich das Aktuelle Buch „Läuft bei uns“ von Steffen Weinert gelesen hatte, musste ich mir dieses auch noch besorgen. Steffen Weinert versteht es den Leser zu unterhalten, ich habe mich auch hier wieder schiefgelacht.

Das Cover ist nicht ganz nach meinem Geschmack und im Laden hätte ich dem Buch wohl keine Beachtung geschenkt. Der Klappentext dagegen verspricht wieder eine Menge Lacher und einen Chaotischen Protagonisten.

Ich liebe den Schreibstil von Steffen Weinert, er ist flüssig leicht und auf den Punkt, als würde man sich mit einem guten Freund Unterhalten. Ich war direkt in der Geschichte und schon zu Beginn der Story wird klar das Christoph ziemlich verzweifelt ist. Mag sein das, dass Buch an manchen Stellen etwas dick aufträgt, aber ich fand es Super. Es ist ein wunderbares kurzweiliges Buch, ich mag solche Bücher für zwischendurch einfach gerne. Nicht viel nachdenken, sondern abschalten und wohlfühlen und das konnte ich hier sehr gut.

Christoph ist 33 Jahre, Erzieher und ein Pechvogel in der Liebe. Als Emil, der Nachbarsjunge für ein paar Tage bei ihm unterkommt (da Emils seine Mutter ins Krankenhaus kommt) weiß Christoph noch nicht, dass er ein Experte in Sachen Liebe ist. Emil kann Christophs Leben mit Flirt-Tipps aufpäppeln.

Das Buch hat mich von Anfang bis Ende gut unterhalten. Manche Situationen sind etwas übertrieben oder nicht ganz nachvollziehbar, trotzdem konnte ich darüber lachen und lachen konnte ich viel in diesem Buch.

4/5